Otgon Tenger
Otgon Tenger in der wörtlichen Übersetzung „Jüngster Himmels“. Oder eher inhaltlich übersetzt. „Jüngster Sohn des Himmels“.

Ein 95.500 ha großer Bereich innerhalb des Archangai Gebirges. Das Gebiet wurde 1992 von der UNESCO unter Schutz genommen. Über den Otgon Tenger gibt es unterschiedliche Höhenangaben. ältere Angaben leben 3005 m an, in neueren Landkarte findet man 4021 Höhenmeter angegeben. Der Gipfel ist dauerhaft mit schneebedeckt.

Der Otgon Tenger mit seinem angrenzenden Regionen war schon seit jeher ein wichtiges Heiligtum für die Nomaden der Mongolei. Auch heute noch gehört es zum guten Ton der politischen Führung in der Mongolei, den Otgon Tenger zu besuchen. Das erfolgt allerdings nicht in der klassischen Weise zu Fuß, sondern mit dem Helikopter.

Die Besteigung des Otgon Tenger stellt keine besondere Herausforderung dar. Man muss nicht übergroße Bergsteigerkenntnisse verfügen. Mit dem Auto kann man am besten von der Ostseite herangefahren. Die Piste führt bis circa 5 km an den Gipfel heran. Den Rest bis zur Schnee grenze und danach bis zum Gipfel muss man zu Fuß zurücklegen. Von der Westseite kommt man nicht so dicht an den Gipfel heran.


2008 © Steppenfuchs Reisen. All rights reserved. Designed by Steppenfuchs Reisen  last updated