Eej Khad
Eej Khad oder Mutterfelsen ist ein Felsen, dem alle Mongolen eine gro├če Ausstrahlung und Macht zuweisen. Der Besuch und und der Kult um den Felsen war bis zur "Wende" verboten. Es wurde mehrmals versucht, den Felsen in der kommunistischen Zeit zu beseitigen, was aber nicht gelang. Augenzeugen berichten, das die Personen, die versucht haben, den Felsen zu beseitigen, erkrankten, oder vorzeitig gestorben sind.

Die Legende berichtet, das in dem Felsen der tugendhafte Geist einer Schafshirten wohnt. Die Hirtin hat mit ihrer Herde in der Gegend des Mutterfelsens gelebt. Nach ihrem Tod, haben sich die Tiere zu Felsen verwandelt und die Hirtin selber zum Mutterfelsen. Der Mutterfelsen gibt einen guten Einblick in die vorbuddhistische Religion und deren Praktiken. Die Statue des Felsens ist fasst völlig mit blauen Seidentüchern umwickelt.

In der Umgebung gibt es noch einige andere wichtige Steine, so z.B. den „Hund-Stein“ , der bei Gesundheitsproblemen Hilft und den „reichen Stein“, der gegen Geldprobleme helfen soll, in dem man an ihm seine Geldbörse reibt.


2008 -2018 © Steppenfuchs Reisen. All rights reserved. Designed by Steppenfuchs Reisen  last updated