1.TagAnkunft in Ulaanbaatar, Einchecken im Hotel, Vorstellungsrunde, Programmbesprechung, Stadtbesichtigung, Besichtigung des Gandan-Klosters und des Naturkundemuseums, abends kleines Kulturprogramm
2.TagAbfahrt in Richtung Ögij nuur und Ankunft bei der Pferdezüchterfamilie am Ögij nuur.
3.TagÜbernahme der Pferde, Einweisung und Start mit dem Ritt in Richtung Khushuu – tsaidam, einer alttür­kischen Ausgrabungsstätte durch das Orchon -Tal. Das Ruinenfeld von Khushuu – tsaidam wird behutsam durch türkisch Wissenschaftler wieder rekonstruiert.
4.TagHeute werden wir erstmal mit unseren Pferden mehr nördlich reiten, um an einer geeigneten Stelle, den alten und neuen Orchon mit den Pferden zu überqueren. Dieser Tag steht ganz im Kennen lernen des Nomadenlebens
5.TagEntlang des Orchons reiten wir heute zu den Ruinen von Charbalgas, oder „Schwarze Ruinen“, einer ehemaligen Uriiguren Stadt. Übernachtung am Ufer des Orchon.
6.TagAnkunft mit den Pferden in Karakorum, Am Mittag werden wir die Überreste der alten Hauptstadt besu­chen und uns das damalige Leben in der Stadt erklären lassen. Eine Ausgrabungsstätte unter deutscher Leitung veranschaulicht die Entwicklung der Stadt besonders gut. Sie haben ausgiebig Zeit um sich alles in Ruhe anzusehen
7.TagMit den Pferden geht es an diesem Tag durch das Orchon – Tal zum Kloster Thuvun. Diese kleine Einsiedelei gehörte früher mit zum Kloster Erdene Zuu.
8.TagMit Pferden unterwegs zum Orchonwasserfall. Dabei werden wir einmal mit den Pferden den Orchon überqueren müssen
9.TagMit den Pferden unterwegs
10.TagMit Pferden in der mongolischen Grassteppe unterwegs. Wir rieten zu den warmen Quellen von Tsenker.
11.TagMit den Pferden unterwegs
12.TagAnkunft am Ofii nuur und wir verabschieden uns von unseren Nomaden
13.TagRückfahrt nach Ulaanbaatar, Ankunft in Ulaanbaatar, Einchecken im Hotel, abends zur freien Verfügung
14.TagRückflug
*)Programm und Strecke können Veränderungen unterliegen. Verbindlich ist der Reiseablauf, wie er in der Buchungsbestätigung zugesendet wird